Portraits Of Lord Byron, In Order Of Lord Byron-ness

Der Dichter, wie er wirklich war, ver-r-r-y Byron

George Gordon Noel Byron, 6. Baron Byron, geboren am 22. Januar 1788 in London, verstorben 1824 in Messolongi, Griechenland, bekannt als Lord Byron, war ein begnadeter Dichter und Sexualtier. Und der Vater von Ada Lovelace.  

Was viele aber nicht wissen: Zu seinen schlimmsten Ängsten gehörte es, dick zu werden. Doch auch wenn er zur Fettleibigkeit neigte, gelang es ihm immer wieder, durch Diäten, Abmagerungskuren und starke Abführmittel seine elegante Statur zur Geltung zu bringen. Natürlich auch durch die alten aristokratischen Formen der Körperertüchtigung, etwa Reiten, Schwimmen, Segeln, Pistolenschießen, Fechten und auch schon Boxen, was dann nicht ganz so aristokratisch ist, aber mit Sicherheit auch die Muskeln trainiert. 

Schon mit 21 hatte Byron seiner erste größere Reise angetreten über Spanien ins Osmanische Reich, wo er auch die Freuden der Männerfreundschaft entdeckte. Nachdem er 1811 mit Tripper im Gepäck am östlichen Mittelmeer herumgetrieben, bei Paschas, Gouverneuren, in Palästen, Bordellen und Schäferhütten zu Gast, verwandte der britische Dichter etliche Jahre vor der Erfindung der Gummikondome aparte Überzieher aus Tiermembranen, die ihn vor weiteren Überraschungen bewahrten.

Warum wir dieses Geheimwissen ausplaudern? Weil das lustige Online-Format The Toast davon nichts weiß. Aber: Dafür haben die eine ganz besondere Galerie an Portraits zusammengestellt, die den Innenraum des Dichters imaginativ nach Außen kehren. 

Hier etwa: 

_______INSERT_______

Eight out of ten Byrons. Look at his SEXUAL SNEERING.
What is this woman doing in my portrait
ss her hair more luxurious than mine
I hope she falls down this hill and dies so I can be alone with my dog 
what is she LOOKING at even
why isn’t it me

_______INSERT_______

Just enough Byron. “I will not make eye contact during this portrait sitting,” his contract reads. “You may only color in my mouth, so that people can make out with this painting of me.” End of contract.

Mehr zu sehen gibt es hier