Anselm Reyle

Foto: Iris Helena Hamers

Rafael Horzon belauscht zwei Polizisten, die sich über die neuen Arbeiten des Malers Anselm Reyle Gedanken machen.

Ein Raunen ging durch die Luft, als ich den Raum betrat. Dann
verstummten alle Gespräche, und man hörte nur noch leises
Getuschel: „Er ist da!“