René Pollesch

Jeden Dienstag schreibt Timo Feldhaus über das Wichtigste auf der Welt: andere Leute.

 AGORA: Ein Chor Stasimon , 2009 (Regie/Director: Mikael Marmarinos) Photo: Thomas Aurin

AGORA: Ein Chor Stasimon, 2009 (Regie/Director: Mikael Marmarinos)
Photo: Thomas Aurin

Seit knapp 25 Jahren führt der Intendant Frank Castorf auf der Berliner Volksbühne ein grellmodernes Regietheater auf. Nach dem Mauerfall holte er Regisseure wie Christoph Schlingensief und René Pollesch an das Theater am Rosa-Luxemburg-Platz, die entmündigte Subjekte elegant durch abgedankte Ideologien stolpern lassen. Sie sprechen mit Stimmen, die ihnen nicht gehören. Und sie tun es nicht mehr lange. Jan Küveler weiß, was wir vermissen werden.

 „Keiner findet sich schön“, Volksbühne; © LSD/ Lenore Blievernicht; Bühne : Bert Neumann, Kostüm: Tabea Braun

„Keiner findet sich schön“, Volksbühne;
© LSD/ Lenore Blievernicht; Bühne: Bert Neumann, Kostüm: Tabea Braun

Vor der Sommerpause konzentrierte sich das nach Erlebnissen gierende Berliner Theaterpublikum auf zwei Ereignisse: Tino Sehgals „This Progress“ und das neue Stück von René Pollesch. Wir haben beide ausprobiert, mit überraschendem Ausgang