Gisèle Vienne: Crowd

Wiener Festwochen, 11. Mai – 17. Juni
 Photos: Estelle Hanania
 Photos: Estelle Hanania

Eine kühle Nacht und der Geruch feuchter Erde umhüllen 15 junge Tänzer*innen. Vorfreude und Erregung sind spürbar. Mit dem einsetzenden Techno-Beat entwickelt sich ein komplexes Geflecht von Emotionen, Sehnsüchten und Spannungen im Mikrokosmos einer tanzaffinen Gemeinschaft. Berauschende, bedrohliche und befreiende Kräfte vereinen sich im kollektiven Ritus der Bewegung.

Die französisch-österreichische Regisseurin, Choreografin und bildende Künstlerin Gisèle Vienne erforscht mit ungemeiner Präzision Konflikte, die innerhalb einer Gruppe junger Menschen aufflackern. Trägt Gewalt auch positives Potenzial in sich? Kann sie als konstruktiver Bestandteil einer Gesellschaft betrachtet werden? Das Berlin der 1990er Jahre – Techno, Punk und Love Parade – dient Gisèle Vienne ebenso als Inspiration wie zeitgenössische Clubkultur und archaische Riten. Im Sog der Tracks, eine Auswahl von Peter Rehberg, entfaltet sich im Zusammenspiel mit Licht und Bewegung die Magie eines Rave. Zwischen Tagtraum und Trance flirrend bringt Crowd unsere lineare Wahrnehmung von Zeit zum Stillstand.

 

BUY TICKETS

 

GISÈLE VIENNE  ist eine französisch-österreichische Künstlerin, Choreografin und Regisseurin. Nach Abschluss des Philosophiestudiums absolvierte sie die Schule für Puppenspielkunst Ecole Supérieure Nationale des Arts de la Marionnette in Charleville-Mézières (Frankreich). Häufig arbeitet sie mit dem Schriftsteller Dennis Cooper, den Musikern Peter Rehberg und Stephen O'Malley, dem Lichtdesigner Patrick Riou und dem Schauspieler Jonathan Capdevielle zusammen. Seit Gründung des Ensembles im Jahr 1999 entstanden 14 Produktionen.

 

Gisèle Vienne: Crowd
31. Mai – 2. Juni 2018
Wiener Festwochen 2018
Weitere Informationen

Konzept, Choreograpie, Bühne Gisèle Vienne
Assistenz Anja Röttgerkamp and Nuria Guiu Sagarra
Mix, Edits, Playlist Peter Rehberg
Mit Musik von Underground Resistance, KTL, Vapour Space, DJ Rolando, Drexciya, The Martian, Choice, Jeff Mills, Peter Rehberg, Manuel Göttsching, Sun Electric and Global Communication

Mit Philip Berlin, Marine Chesnais, Kerstin Daley-Baradel, Sylvain Decloitre, Sophie Demeyer, Vincent Dupuy, Massimo Fusco, Rémi Hollant, Oskar Landström, Theo Livesey, Louise Perming, Katia Petrowick, Jonathan Schatz, Henrietta Wallberg and Tyra Wigg

Ort:
Gösserhallen, Halle 1 
Laxenburger Straße 2A, 1100 Wien

Preise:
EUR 30,- / 20,- / 15,-

Dauer:
1 Std. 30 min.

Q&A:
2 Juni, im Anschluss an die Vorstellung

 

_______INSERT_______

_______INSERT_______